Montag, 21. Januar 2013

Mineralischer Designbelag Teil 2



Weitere Inspirationen zum Thema: Mineralischer Designbelag


Diese genialen Arbeiten zum Thema Mineralischer Belag muss man auch noch gesehen haben:


Treppen wie aus einem Guss

Bild von Bodarto

Ein homogener Belag legt sich über die verschiedenen Ebenen im Raum.

Bild von Bodarto
Auch diese Treppe ist wie aus einem Guss. In Kombination mit  dem Holzboden wirkt sie sehr edel.


Die Verbindung von Holz mit mineralischen Belag


Bild von Bodarto

Hier ist die der Boden im dunklen grau gehalten und der Schrank im warmen Nussbaum. Eine gelungene Verbindung.


Eine homogene Fläche

Bild von Bodarto
Die Faszination an diesem Baustoff ist die homogene Fläche die sich durch den ganzen Raum ohne Unterbruch zieht. Die Beläge können fugenlos verspachtelt werden. Mineralischer Designbelag basiert auf den natürlichen Rohstoffen Sand und Zement.

Bild von Bodarto




Mineralischer Belag im Badezimmer

Bild von Bodarto




Hier erscheint die Wand sowie ihre Nischen wie eine übergangslose Fläche. Durch die integrierte Beleuchtung wirkt der Belag besonders reizvoll.

Ein weiterer Vorteil bei der Verarbeitung des mineralischen Belages ist, das man alte bestehende Platten nicht mehr mühsam entfernen muss.

Bild von Bodarto
Hier wurde der Belag in einem hell-dunkel Kontrast verlegt.




Bild von Narurofloor
  
Gerade ganz schlichte Einrichtung wirkt bestechend mit dem mineralischen Designbelag.


In (fast) allen Farben

Bild von Bodarto
Den Belag gibt es in vielen verschiedenen Farben

Bild von Naturofloor
 






Kommentare: